Zupfinstrumente Gitarre, Harfe, Zither, Hackbrett

Gitarre

Die Gitarre zählt zu den populärsten und weitverbreitesten Musikinstrumenten. Sie ist als Solo-und als Ensembleinstrument in der klassischen Musik und in der Folklore anzutreffen. In Pop, Rock und Jazz spielen vor allem die Elektrogitarre und der E-Bass eine große Rolle. Mit der Gitarre kann man natürlich auch Lieder und andere Musikstücke begleiten. Aus der Familie der Gitarre sind an unserer Schule folgende Instrumente im Einsatz: Klassische Gitarre, Oktavgitarre, Westerngitarre (Stahlsaiten), Elektrogitarre und Bassgitarre.

  • Empfohlenes Alter bei Unterrichtsbeginn: ab 7 Jahren
  • Besondere Voraussetzungen: Gute feinmotorische Begabung, gute Rechts-Links-Koordination, die Größe und Spannweite sowie die Kraft der Finger sind wichtig.
  • Welche Möglichkeiten des gemeinsamen Musizierens gibt es? Ab Beginn der Ausbildung spielen wir im Gruppenunterricht. Fortgeschrittene Schülerinnen finden Anschluß in Gitarrengruppen. Es gibt gemischte Kammermusikgruppen und Bands.
  • Kosten: Neuanschaffung ab 350 Euro
  • Leihinstrumente: Keine
  • Lehrkräfte: Alwin HagenGünter Pichler, Carlos Peralta, Patrick Radoszticz, Jan Szlendak

Harfe

Die Harfe gehört zu den ältesten Musikinstrumenten überhaupt. Sie hat, je nach Modell, zwischen 34 und 47 Saiten. Mit Pedalen oder Haken kann die Tonhöhe der Saiten chromatisch verändert werden.

  • Empfohlenes Alter bei Unterrichtsbeginn: ab 8 Jahren.
  • Besondere Voraussetzungen: Fähigkeit, geduld und sorgfältig zu arbeiten, Ausdauer
  • Welche Möglichkeiten des gemeinsamen Musizierens gibt es? Häufig ist die Harfe gemeinsam mit Melodieinstrumenten wie z.B. der Querflöte zu hören; darüber hinaus in Ensembles aller Stilrichtungen oder im Orchester.
  • Kosten: Neuanschaffung Keltische Harfe zwischen 1.500 und 3.000 Euro; Volksharfe zwischen 4.000 und 7.000 Euro; Konzertharfe ab 15.000 Euro.
  • Leihinstrumente: Die Musikschule verfügt über Leihinstrumente.
  • Lehrkräfte: Andrea Gamper

Zither

Zu den feinsten Zupfinstrumenten gehört die Zither. Die 42 Saiten werden mit den Fingern und einem Ring am Daumen zum Klingen gebracht.

  • Empfohlenes Alter bei Unterrichtsbeginn: ab 6 Jahren.
  • Besondere Voraussetzungen: Fähigkeit, geduldig und sorgfältig sowie regelmäßig zu üben; an die Größe und Spannweite der Finger werden erhebliche Anforderungen gestellt; die Eignung ist unbedingt mit einem Fachlehrer abzuklären.
  • Welche Möglichkeiten des gemeinsamen Musizierens gibt es? Fortgeschrittene Spieler finden Anschluss an verschiedene Spielkreise: Duo, Trio, Quartett und natürlich Volksmusikgruppen. Verschiedene Musiziergruppen in der Musikschule.
  • Kosten: Neuanschaffung Luftresonanzzither ab 1.500 Euro; Harfenzither ab 2.500 Euro. Jährliche Kosten für Noten ca. 50 Euro.
  • Leininstrumente: Die Musikschule verfügt über Leihinstrumente.
  • Lehrkräfte: Michael Gapp

Hackbrett

Das heute im gesamten Alpenraum verbreitete und immer beliebter werdende Saiteninstrument wird mit kleinen Hämmerchen geschlagen oder auch mit den Fingern gezupft.

  • Empfohlenes Alter bei Unterrichtsbeginn: ab 6 Jahren.
  • Besondere Voraussetzungen: Keine
  • Welche Möglichkeiten des gemeinsamen Musizierens gibt es? In allen Volksmusikbesetzungen, in Folklorespielgruppen und in Spielgruppen, die die Musik der Renaissance oder des Mittelalters pflegen.
  • Kosten: Neuanschaffung ab 900 Euro.
  • Leihinstrumente: begrenzt
  • Lehrkräfte: Michael Gapp​​​​​​​