Tasteninstrumente Klavier, Orgel, Cembalo

Klavier

Würdest du gern deine Finger über die Tasten flitzen lassen? Dir gefallen coole Rhythmen? Dann bist du richtig beim Klavier! 
Darauf kann man improvisieren, komponieren und Musik aus vielen Jahrhunderten spielen. Du kannst andere Instrumente oder Sänger begleiten und 4 oder sogar 6 händig mit deinen Freunden spielen. 
Du brauchst nur eine halbe Stunde täglich Zeit zum Üben und ein Instrument zu Hause. Klavier spielen ist die Basis für alle anderen Tasteninstrumente (Cembalo, Orgel, Keyboard).

  • Empfohlenes Alter bei Unterrichtsbeginn: ca. 7 bis 8 Jahre
  • Besondere Voraussetzungen: Feinmotorik (die Rechts-Links-Koordination der Hände), Lesefähigkeit (da Klaviermusik in zwei unterschiedlichen Schlüsseln notiert ist), Ausdauer und Geduld.
  • Welche Möglichkeiten des gemeinsamen Musizierens gibt es? Nach wenigen Monaten erste Versuche zum 4-händig Spiel. Das Klavier kann mit allen anderen Instrumenten zusammen spielen.
  • Leihinstrumente: Keine
  • Lehrkräfte: Nora Calvo-SmithUrsula Fend-WalserUlrike KesslerJörg NolteBirgit Ruess und Christian Lebar

Orgel

Die Orgel wird oft auch die „Königin der Instrumente“ genannt. Mit zumeist zwei Manualen und einem Pedal, denen jeweils eigene Klangfarben- oder Registermischungen zugeordnet werden können, verfügt dieses Instrument über weitreichende, aber auch sehr anspruchsvolle Möglichkeiten.

  • Empfohlenes Alter bei Unterrichtsbeginn: 12 - 14 Jahre
  • Besondere Voraussetzungen: Interesse für Kirchenmusik, Liebe zum Instrument, ausreichende Körpergröße, besondere Koordinationsfähigkeit (rechts/links - Hände/Füße), gute Notenlesefähigkeit
  • Welche Möglichkeiten des gemeinsamen Musizierens gibt es? Ab dem 1. Lernjahr sind einfache Begleitaufgaben realisierbar. Kammermusik, Continuo, Orgelkonzerte mit Orchester, Gottesdienstgestaltung, Kirchenmusik, Zusammenarbeit mit Chören, Gesangssolisten, Instrumentalisten.
  • Kosten: Für Anschaffung von Noten jährlich ca. 50 bis 100 Euro
  • Lehrkräfte: Christian Lebar und Mag. Bernhard Loss

Cembalo

Das Cembalo ist ein sehr seltenes Instrument. Wie ein flacher, bunt bemalter Klavierflügel hat es Tasten, ähnlich dem Klavier oder der Orgel. Der Klang ist aber ganz anders: Die dünnen Saiten werden angezupft! Man kann darauf auch improvisieren und komponieren. Besonders gut klingt Musik aus der Barockzeit, aber auch Popmusiker haben das Cembalo in ihren Songs verwendet.

  • Empfohlenes Alter bei Unterrichtsbeginn: ab 7 Jahren
  • Besondere Voraussetzungen: Feinmotorik (die Rechts-Links-Koordination der Hände), Lesefähigkeit (da die Musik für Tasteninstrumente in zwei unterschiedlichen Schlüsseln notiert ist), Ausdauer und Geduld
  • Welche Möglichkeiten des gemeinsamen Musizierens gibt es? Nach wenigen Monaten erste Versuche zum 4-händigen Spiel. Das Cembalo kann mit allen anderen Instrumenten zusammen spielen.
  • Leihinstrumente: Keine
  • Lehrkräfte: Christian Lebar